Was sich im Verkauf und in der Verwendung der IE2- und IE3-Motoren seit dem 01.01.15 geändert hat

Neue Vorschriften bezüglich den Wirkungsgrad
Die Kommission IEC hat zwei neue Vorschriften in Bezug auf die Energieeffizienz der Motoren eingeführt: -IEC 60034-2-1, welche die Kriterien bestimmt, die die Prüfverfahren für die Berechnung der Effizienz definiert -IEC 60034-30 welche die neuen Effizienzklassen der Motoren definiert.

IEC 60034-2-1; 2007
Die neue Norm IEC 60034-2-1, die im September 2007 in Kraft trat, führt neue Vorschriften ein für Prüfmethoden welche zur Bestimmung der Verluste und Effizienz verwendet werden sollen. Es gibt zwei Methoden zur Messung der Effizienz: die direkte Methode und die indirekte Methode. Für die indirekte Methode, spezifiziert die neue Norm folgende Parameter: -die Bezugstemperatur -drei Optionen für die Bestimmung zusätzlicher Lastverluste: Messung, Schätzung und mathematische Berechnung. Der neue Standard von Electro Adda Spa verwendet die indirekte Methode zur Berechnung und die zusätzliche Lastverluste werden durch Messung ermittelt. Die herkommenden Effizienzwerte unterscheiden sich von denen welche aus dem vorhergehenden Prüfnorm IEC 60034-2-1996 resultieren. Es ist anzumerken, dass die Effizienzwerte vergleichbar sind, nur wenn sie durch das gleiche Verfahren gemessen werden. Die Motordokumente müssen die verwendete Methode angeben. Die Wirkungsgradwerte auf den Seiten von den technischen Daten in diesem Katalog sind nach der alten und neuen Berechnungsmethode angegeben. Hierunter werden die Unterschiede zwischen alten und neuen Verfahren gezeigt.

 

 

 


 

Alte Prüfmethode Norm IEC 60034-2-1996:
Direkte Methode Indirekte Methode: • PLL (zusätzliche Verluste) bei 0,5% der Eingangsleistung bei Nennlast geschätzt. Die Verluste im Stator und im Rotor sind bei 95 ° C bestimmt.


Neue Prüfmethode Norm IEC 60034-2-1-2007:
Direkte Methode Indirekte Methode: • Messung: PLL durch Lastprüfungen berechnet; • Schätzung: PLL von 2,5% bis 1,0% der Eingangsleistung bei Nennlast zwischen 0,1 kW und 1000 kW enthalten; • Mathematik: alternative indirekte Methode für die mathematische Berechnung der PLL. Die Verluste im Stator und im Rotor sind bei 25 ° C bestimmt + gemessene Ist-Temperatur.


IEC 60034-30; 2008
Die Norm IEC 60034-30 Oktober 2008 bestimmt drei Effizienzklassen IE (International Efficiency) für Drehstrom-Asynchron- Käfigläufermotoren mit einer Drehzahl.
- IE1 = Norm-Effizienz (Die Effizienz entspricht in etwa EFF2 in Europa heute) - IE2 = Hohe Effizienz (Die Effizienz entspricht in etwa EFF1 in Europa heute und identisch EPAct in USA für 60 Hz) - IE3 = Premium-Effizienz (neue Effizienzklasse in Europa heute und identisch mit "NEMA Premium" in den USA für 60 Hz). Die Wirkungsgrade welche in der IEC 60034- 30 definiert sind, basieren sich auf die in IEC 60034-2-1.2007 spezifizierten Prüfmethoden . Im Vergleich zu den alten Effizienzklassen, nach der Vereinbarung CEMEP, wurde der Geltungsbereich erweitert. Die Norm IEC 60034-30 deckt nahezu alle Arten von Motoren (Standard, Ex-Bereich, Schiffsmotoren, Bremsmotoren): • Einzelne Drehzahlen, Drehstrom, 50 und 60 Hz • 2, 4 oder 6-polig • Nennausgangsleistung von 0,75 bis 375 kW • Nennspannung Un bis 1000 V. Betriebsart S1 (Dauerbetrieb) oder S3 (Aussetzbetrieb), mit einem Aussetznennfaktor von 80% oder höher , in der Lage, direkt in Linie zu laufen. Folgende Motoren sind von der Norm IEC 60034-30 ausgeschlossen: - Motoren für Betrieb mit Umrichter - Motoren in einer Maschine (z.B. Pumpen, Lüfter oder Kompressoren) integriert, die nicht getrennt geprüft werden können.

 

 

Produzione motori elettrici

PRODUZIONE MOTORI ELETTRICI